Kreatives Kochen für begabte Hände an der Berufsschule Altmünster

Beim dreitägigen Workshop der Talenteakademie OÖ konnten erstmals begabte Jungköchinnen und Jungköche ihr Talent in der Öffentlichkeit zeigen.

 

Ein österreichweites Vorbild ist die mit Sitz im Schloss Traunsee eingerichtete oö.Talenteakademie zur Förderung und Begleitung hochbegabter Schülerinnen und Schüler. Die Umsetzung von selbst gewählten Schwerpunkten erfolgt unter der Leitung von besonders qualifizierten Lehrkräften und Fachleuten.

 

So konnte heuer erstmalig in Zusammenarbeit mit der Talenteakademie OÖ der Workshop "Kreatives Kochen für begabte Hände" durchgeführt werden. 16 besonders talentierte Jungköchinnen und –köche aus der Berufsschule Altmünster und der HLT Bad Ischl durften unter der Betreuung der Kochlehrer Manfred Wirth, Daniel Breitwieser und Günter Gaderbauer und unter der Anleitung von Julian Schwamberger (Küchenchef Schlosshotel Fuschl) ihre kreativen Kochkünste erweitern und mit Prof. Stockhammer vom BRG Traunsee physikalische Kochgeheimnisse lüften.

 

Zum abschließenden Gourmetmenü an der Berufsschule Altmünster konnte Direktor Fritz Glaser gemeinsam mit TAAK-Chef Jörg Kurzwernhart den Landesschulratspräsidenten Fritz Enzenhofer, Vertreter der Schulaufsicht, der Wirtschaftskammer und der Pädagogischen Hochschule begrüßen. Das Projekt verdient eine Nachahmung auch in anderen handwerklichen Sparten.

 

Fotos: Klemens Fellner

Talenteakademie